Kurzbiografie

Spalt, Karl Heinz / Spalding, Keith*

(1913-2002) In Darmstadt geboren, schloss sich als Schüler der Deutschen Friedensgesellschaft an und veröffentlichte 1933 eine von den Nazis sofort verbotene pazifistische Textsammlung. Er konnte sich im April 1933 mit Glück der Verhaftung entziehen und fand schließlich in England Zuflucht. Er trat der britischen Armee bei und verfasste unter seinem neuen Namen Keith Spalding Flugblätter, …

Spalt, Karl Heinz / Spalding, Keith* Weiterlesen »

Sevenich, Maria

(1907-1970) In Köln geboren, studierte ab 1929 in Frankfurt/M. Sie war aktive Antifaschistin, Mitbegründerin der Sozialistischen Arbeiterpartei (SAP), danach KPD-Mitglied. Nach zwei Verhaftungen 1933 floh sie in die Schweiz, 1937 weiter nach Frankreich, wo sie 1942 von der Gestapo erneut verhaftet und in das Darmstädter Gefängnis gebracht wurde. Nach ihrer Verurteilung zu zwei Jahren Zuchthaus …

Sevenich, Maria Weiterlesen »

Schwamb, Ludwig

(1890-1945) Geboren in Undenheim bei Alzey, Jurist, Rechtsanwalt in Mainz, SPD-Politiker. 1928-1933 Staatsrat und Ministerialdirektor im Hessischen Innenministerium, Rechtsberater Wilhelm Leuschners, Initiator der hessischen Gemeindeordnung, 1933 Entlassung. Syndikus einer Schuhfabrik in Berlin, beteiligt am Aufbau eines Widerstandsnetzes, Beauftragter des Kreisauer Kreises für den Rhein-Main-Bereich. Nach dem gescheiterten Hitler-Attentat vom 20. Juli 1944 Verhaftung, Todesurteil durch …

Schwamb, Ludwig Weiterlesen »

Schumacher, Elisabeth*

(1904-1942) Elisabeth Schumacher wurde am 28. April 1904 als Tochter des Ingenieurs Fritz Hohenemser, der einer wohlhabenden jüdischen Bankiersfamilie in Frankfurt entstammte, und einer katholischen Mutter aus Thüringen geboren. Das Ehepaar lebte eineinhalb Jahre in der Schlossgartenstraße 69. Bereits im Juni 1904 zog die Familie nach Straßburg und von dort 1914 nach Frankfurt. Ihr Vater …

Schumacher, Elisabeth* Weiterlesen »

Salm, Erna*

(1906–2001) Erna Salm wurde als Tochter der Familie Mann am 08. Februar 1906 in Darmstadt geboren. Sie war Pianistin und Lehrerin an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt. Sie verließ Darmstadt 1935 und heiratete 1936 Arthur Salm in Köln. Von dort aus gelang dem Ehepaar Salm 1939 die abenteuerliche Flucht über Amsterdam und England nach USA. …

Salm, Erna* Weiterlesen »

Rosenthal, Dr. med. Max*

(1889 – 1939)  Max Rosenthal wurde am 13.11.1889 in Jacobshagen (Provinz Posen) geboren. Nach einem Medizinstudium und einer ärztlichen Tätigkeit in Frankfurt/Oder ließ er sich 1919 als Facharzt für Chirurgie und Frauenheilkunde in Darmstadt, Eschollbrücker Straße 4 ½ nieder. In den folgenden Jahren erweiterte er die Praxis zur Privatklinik, die sich gut entwickelte, in jüdischen und christlichen Kreisen anerkannt und …

Rosenthal, Dr. med. Max* Weiterlesen »

Rose, Dr. Emil Siegbert*

(1884 – 1943) Emil Siegbert Rose,am 09. Januar 1874 in Pasewalk/Pommern geboren, evangelisch getauft, wächst in einer assimilierten Arztfamilie jüdischer Herkunft in Berlin auf. Nach dem Medizinstudium tritt er in den militärischen Dienst ein, 1905 ist seine Tätigkeit als „Kgl. Oberstabsarzt im 1. Hannoverschen Dragonerregiment Nr. 9“ in Metz dokumentiert, später ist er in Straßburg stationiert.   Im …

Rose, Dr. Emil Siegbert* Weiterlesen »

Rosar, Albert

(1890-1967) Berufsschullehrer, Sozialdemokrat, technischer Leiter im des „Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold“, 1933 aus dem Schuldienst entlassen, von SA misshandelt, „Schutzhaft“ im KZ Osthofen, 1944 erneut verhaftet.

Riegel, Heinrich*

(1883–1967) Geboren in Monzingen (Kr. Kreuznach), gelernter Zigarrenmacher, 1911 Bezirksleiter des Deutschen Tabakarbeiter-Verbands, Soldat im 1. Weltkrieg; 1920 bis 1926 Bezirkssekretär im Bezirk Darmstadt, Übersiedlung mit Familie nach Darmstadt; 1926 Geschäftsführer beim Deutschen Freidenkerverband Frankfurt/M., 1933 Entlassung auf staatliche Anordnung, Übernahme der Darmstädter Geschäftsstelle des Feuerbestattungsvereins, zahlreiche Vorladungen durch Gestapo, Verbot als Grabredner verstorbener „Marxisten“ …

Riegel, Heinrich* Weiterlesen »

Pringsheim, Lily*

(1887-1954) Schriftstellerin, ab 1923 Dozentin an der Volkshochschule Darmstadt, Mitglied im Hessischen Landtag (SPD), 1933 Emigration in die Tschechoslowakei und die USA. Nach 1945 Rückkehr nach Darmstadt.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Diese Webseite bettet Videos ein, die auf dem Videoportals Vimeo der Vimeo, LLC, 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA hinterlegt sind. (Siehe Datenschutzerklärung)

Datenschutzerklärung